Welterbe-App bald online

Geschäftsstellenleiterin des Tourismusverbands der Welterberegion Wartburg Hainich e. V., Anne-Katrin Ibarra Wong, und Landrat Harald Zanker

 

Die erfreuliche Nachricht, dass der Förderung der Entwicklung einer Welterbe-App seitens des Thüringer Landesverwaltungsamtes, als Bewil- ligungsbehörde des Regionalbudgets, stattgegeben wurde, erreichte die Geschäftsstellenleiterin des Tourismus- verbandes der Welterberegion Wartburg Hainich e. V., Anne-Katrin Ibarra Wong, bereits Ende letzen Jahres. Jetzt übergab Landrat Harald Zanker den Zuwendungsbescheid für das Vorhaben, mit welchem der Auftrag für die Programmierung der App nun zeitnah ausgelöst werden kann.

 

„Der Fortschritt im Bereich des mobilen Internets ist rasant. Nicht nur Unternehmen, sondern auch Verbände und andere Institutionen müssen bei ihrem Online-Auftritt up to date bleiben und stetig an ihrer Präsentation arbeiten. Aufgrund dessen soll nun eine App realisiert werden, die speziell auf unsere Welterberegion zugeschnitten ist. In Anbetracht der Bedeutung des Projektes diskutierte der Beirat des Regionalbudgets bereits im vergangenen Sommer über eine entsprechende Unterstützung“, erklärte der Landrat.

 

Die Tourismusexpertin Anne-Katrin Ibarra Wong nahm den Zuwendungsbescheid dankend an. „Auch wir haben natürlich gemerkt, dass die mobile Internetnutzung mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Viele Menschen in Deutschland möchten mittlerweile bequem und ortsunabhängig rund um die Uhr in Echtzeit Informationen abrufen und mit anderen Usern kommunizieren“, schloss sie an.

 

Die Software, die zeitnah entwickelt und online gestellt werden soll, wird Gästen der Region zum einen als Orientierungshilfe, zum anderen als virtueller Servicepunkt dienen. Die Nutzer können zukünftig ohne direkten Zugriff auf das Internet Informationen, Angebote, Kontaktdaten und vieles mehr über die App abrufen. Sie soll zunächst für Android-Betriebssysteme anwendbar sein. Im weiteren Ausbau möchten die Projektverantwortlichen diesen Service auch den Apple-Kunden zur Verfügung stellen. Die App kann kostenlos im jeweiligen Play-/ App-Store heruntergeladen werden.

 

„Mit der App möchten wir als Tourismusverband das Image der Region pflegen, uns von Wettbewerbern abgrenzen und neue Zielgruppen – insbesondere junge Menschen – erschließen“, erläuterte Anne-Kathrin Ibarra Wong abschließend.