Projekt „Hainichhöfe“ einen Schritt weiter

 

Eine erfreuliche Nachricht ereilte Landrat Harald Zanker Anfang dieser Woche. Dem Mitinitiator Jürgen Fett, zuständig für die Projektsteuerung und Organisation, liegt der Zuwendungsbescheid für die Förderung des Projektes „Hainichhöfe“ vor. Mit dem anteiligen Investitionszuschuss aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) des Landes, in Höhe von 204.744 Euro, wird die Umsetzung am Standort Mülverstedt nun in die finale Phase gehen. Die Summe entspricht einem Fördersatz von 24 Prozent der förderfähigen Investitionssumme. Parallel zu dem Förderantrag nahm auch die Suche nach Investoren einen positiven Verlauf. Dies macht Mut, dass der Bauauftrag in den nächsten Wochen ausgelöst werden kann. Lediglich die Bau- und Flächennutzungspläne müssen noch bestätigt werden.

 

Hintergrund: Im Jahr 2012 stellten die Initiatoren des Projektes „Hainichhöfe“, Jürgen Fett (HainichConsult GmbH), Elfi und Norbert Maria Braun (Braun Hotelmarketing) sowie Guido Rottkämper (design2sense), erstmals ihre Idee im Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis vor, hochwertige und komfortable Chalets aus natürlichen Materialien in der Welterberegion Wartburg Hainich zu platzieren. Der Landrat zeigte von erster Minute an Begeisterung für die Aktion. Im Hinblick auf eine finanzielle Unterstützung seitens des Regionalbudgets stellte er das Vorhaben dem Regionalbudget-Beirat im März 2013 vor. Einstimmig wurde dieser Idee zugestimmt. Das Thüringer Landesverwaltungsamt sprach sich ebenso positiv für die Realisierung des Vorhabens aus und genehmigte die beantragten Fördermittel in Höhe von etwa 23.300 Euro, mit welchen die Kosten für die Konzeptentwicklung, die Standortprüfung und den Aufbau einer eigenen Homepage gedeckt wurden. Landrat Harald Zanker bestätigte damals: „Der Zuschuss in der Anfangsphase ist wichtig, um die nachhaltige Projektidee anzukurbeln und den Übergang in den Umsetzungsprozess einzuleiten. Der nächste große Schritt wird die Suche nach Investoren sein.“ 

 

Landrat Harald Zanker betonte heute noch einmal, dass dieses Projekt für die Region vielversprechend ist. „Der Tourismus ist für uns ein wichtiger Wirtschaftszweig. In den vergangenen Jahren wurde viel in die Entwicklung der Hainichregion investiert. Die touristische Infrastruktur muss jedoch weiter ausgebaut und gestärkt werden. Die Etablierung zielgruppenspezifischer Übernachtungsmöglichkeiten steht dabei im Fordergrund. Mit den sechs modernen Holzchalets, die in den nächsten Wochen in Mülverstedt errichtet werden, gehen die Projektinitiatoren auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ein. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Hainichhöfe ist die positive Auswirkung auf andere Branchen, wie beispielsweise das Handwerk, den Einzelhandel und das Gastgewerbe.“